Wohnungsbau Initiative Köln
Sachsenring 83
50667 Köln

T: 0221 931290-33
E: info@wik.koeln

Eine moderne Vision von Mobilität sollte mit einer praxisnahen Stellplatzsatzung einhergehen.

Heimat-Statements / 09

Eine moderne Vision von Mobilität sollte mit einer praxisnahen Stellplatz­satzung einhergehen.

Wohnungsbau, Klimawandel und Mobilität: Das sind die großen Themen, die die Welt und vor allem die Kommunen in den nächsten Jahren beschäftigen werden. Wir sehen den Wohnungsbau hier natürlicherweise als zentrales Element. Aber nicht nur, weil wir Vertreter der Wohnungswirtschaft sind, sondern weil wir aus der Praxis wissen, dass Wohnungsneubau Mobilitätsprobleme lösen und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.

Wir wissen auch, dass der sensible Umgang mit Stellplätzen in diesem Geiste geschaffen wurde und sich an einer zukünftigen Mobilität orientiert. Als WIK müssen wir aber zu bedenken geben, dass die Stellplatzsatzung in ihrer aktuellen Fassung nur wenig praktikabel ist und dass wir hier viele aktuelle Fallstricke sehen.

Wir benötigen eine Stellplatz­satzung, die zukünftige Mobilität mitdenkt, aber aktuelle Verhältnisse nicht ignoriert.

Liebe deine Stadt Schriftzug

Zentrale Herausforderung der Stellplatzsatzung ist eine bedarfsorientierte, standort- und projektbezogene Lösung, die echten Bedarf benennt und Anreize für umweltfreundliche Verkehrsmittel setzt. Allerdings ist niemandem geholfen, wenn neue und bestehende Nachbarschaften sich über fehlende Stellplätze streiten.

Wir sind an einer praktikablen und realistischen Stellplatzsatzung interessiert und haben unsere Expertise bereits in konstruktiven Gesprächen mit Rat und Verwaltung eingebracht und so zu einer Neufassung der Stellplatzsatzung beigetragen, die hoffentlich zeitnah in die politischen Beratungen eingeht.